ceres Ringvorlesung

Die ceres Ringvorlesung richtet sich neben Studierenden auch an die interessierte Öffentlichkeit. Eine ausführliche Diskussion im Anschluss an jeden Beitrag des Vortragszyklus im Wintersemester ermöglicht einen aktiven Austausch zwischen Referierenden und VorlesungsteilnehmerInnen.


Ringvorlesung Wintersemester 2019/2020

Immer länger, immer besser leben? Normenwandel in der alternden Gesellschaft


Unsere Gesellschaft wird nicht zuletzt dank zunehmenden Wohlstands und medizinisch-technischen Fortschritts immer älter. In den letzten hundert Jahren ist die durchschnittliche Lebenserwartung um mehr als 30 Jahre gestiegen. Doch führt dies nicht nur zu mehr Lebenszeit, sondern zuweilen auch zu mehr Jahren in Krankheit und mit Einschränkungen. Das hat tiefgreifenden Auswirkungen auf das Gesundheits- und Pflegesystem.

Während Gesundheit bislang in der Regel über die Abwesenheit von Krankheit definiert wurde, treten heute Lebensqualität und Teilhabe in den Vordergrund. Im Gesundheitswesen gewinnen dementsprechend Prävention und Vorsorge zunehmend an Bedeutung. Zugleich wird unsere individuelle Gesundheitsbiografie durch sozioökonomische Faktoren bestimmt, was die Aufmerksamkeit auf weit mehr lenkt als die medizinische Versorgung.

Im Bereich der Pflege steigt der Bedarf an Fachkräften erheblich, während die Pflegemöglichkeiten innerhalb der Familie aufgrund der modernen Lebensverhältnisse abnehmen. Somit steht unsere Gesellschaft vor der Herausforderung, im Sinne der Solidarität neue Pflegepotenziale zu erschließen.

  • Wie können wir die Gesundheit der Menschen fördern und bis ins hohe Alter hinein bewahren?
  • Wie können Freiheit und Selbstbestimmung des Einzelnen gewahrt werden?
  • Welche Werte sollen die Gestaltung des Gesundheitswesens leiten?
  • Wie können wir Gerechtigkeit bei der Zuteilung knapper Ressourcen im Gesundheitswesen und damit auch die Verteilung in Gesundheit verbrachter Lebensjahre sicherstellen?
  • Und wie kann es gelingen, für alle eine gute Pflege im Alter sicherzustellen?

    An neun Terminen im Wintersemester 2019/20 gehen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis diesen Fragen nach und präsentieren Debatten, Erfahrungen und Erkenntnisse zur Thematik des längeren Lebens in einer alternden Gesellschaft.


    Datum
    Immer mittwochs, an neun Terminen während des Wintersemesters

    Starttermin
    16.10.2019

    Zeit
    18.00 Uhr s.t. - 19.30 Uhr

    Ort

    Hauptgebäude der Universität zu Köln, Hörsaal XVIII, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln


    Vergangene Veranstaltungen