Wiebke Schmitz

Lebenslauf

 

Beruflicher Werdegang

seit 04/2017

Datenmanagerin bei ceres im Projekt NRW80+

06/2016–12/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Forschungsgruppe BEMA, Institut für Soziologie der WWU Münster)

2015–2016

Freie Mitarbeiterin (Fakultät für Bildungswissenschaften, Universität Duisburg-Essen)

 

Akademischer Werdegang

Seit 2017

Promotionsstudium zum Thema "Social Relationships and Health Inequality in Old Age" (betreut von Prof. Dr. Karsten Hank und Prof. Dr. Lea Ellwardt)

2012-2016

M.Sc. Soziologie und empirische Sozialforschung (Universität zu Köln)

2008-2012

B.A. Soziologie (Universität Duisburg-Essen)

 


Publikationen


Neise, M., Janhsen, A., Luise, G., Schmitz, W. & Kaspar, R. (2018). Lebensqualität in der Hochaltrigkeit. In: Hank, K., Schulz-Nieswandt, F., Wagner, M. & Zank, S. (Hg): Handbuch Alternsforschung. Nomos: Im Erscheinen.
 
Dierschke T., Schmitz W., Ziesmann T. (2018). Viktimisierung und Schäden. In: Kubera, T. (Hg.): Sicherheit und Kommunikation bei Fußballgroßveranstaltungen. Richard Boorberg Verlag, 550-553.
 
Dierschke T., Schmitz W., (2018). Frauen im Stadion. In: Kubera, T. (Hg.): Sicherheit und Kommunikation bei Fußballgroßveranstaltungen. Richard Boorberg Verlag, 259-262.
 
Kubera, T., Werner A., Schmitz W., Dierschke T. (2018). Sicherheitsakteure. In: Kubera, T. (Hg.): Sicherheit und Kommunikation bei Fußballgroßveranstaltungen. Richard Boorberg Verlag, 443-447.
 
Archiv der Jugendkulturen e.V. (2017). Check das! Jugend im Rhein-Neckar-Kreis. Berlin: Hirnkost KG.

Präsentationen

Kaspar, R. & Schmitz, W. (2018). Loneliness and Social Isolation – Estimates for Very Old Age from the NRW80+ Study. Presentation at the BMFSFJ workshop „Loneliness and Social Isolation in Old Age“ organized by M. Luhmann, RUB, December 3, 2018, Bochum, Germany.
 
Schmitz, W. (2018): „Soziale Netzwerktypen und gesundheitliche Ungleichheit im hohen Alter (80+)“. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Sektion Alter(n) und Gesellschaft: Das lange Leben in Zeiten gesellschaftliche Umbrüche, September 26.09.2018, Göttingen.
 
Schmitz, W. (2018): „Soziale Netzwerktypen und gesundheitliche Ungleichheit im hohen Alter (80+)“. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie – Vielfalt des Alterns: biomedizinische und psychosoziale Herausforderungen. Symposium: Neue Facetten der Lebensqualität im sehr hohen Alter – Ergebnisse der NRW80+ Repräsentativbefragung, 06.09.2018, Köln.