Luise Geithner, M.A.

Lebenslauf

 

Akademischer Werdegang

2010-2014

Masterstudium „Ökonomische und Soziologische Studien“ an der Universität Hamburg

2012-2013

Auslandssemester an der Universität Kopenhagen

2007-2010

Bachelorstudium Soziologie (Hauptfach) und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Jena

 

Beruflicher Werdegang

seit 02/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei ceres

10/2014-01/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Ludwigshafen, Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen

04/2014-09/2015

Lehrauftrag am Mannheim Institute of Public Health der Universität Heidelberg

2013-2014

Wissenschaftliche Hilfskraft am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (Lebensqualitätsforschung)

2011-2012

Wissenschaftliche Hilfskraft am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für medizinische Psychologie (Präventionsforschung)

2009-2010

Studentische Hilfskraft an der Universität Jena, Lehrstuhl für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie

2008-2009

Studentische Hilfskraft an der Universität Jena, Lehrstuhl für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie

 


Publikationen, Vorträge und Präsentationen

 

Publikationen

 
Zeitschriftenbeiträge

Wagner, M., Rietz, C., Kaspar, R., Janhsen, A., Geithner, L., Neise, M., Kinne-Wall, C., Woopen, C. & Zank, S (2017): Quality of life of the very old. Survey on quality of life and subjective well-being in the very old in North Rhine-Westphalia (NRW80+). Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie. doi: 10.1007/s00391-017-1217-3.

 
Buchkapitel

Geithner, L. (2018): Stabilität und Wandel von Lebensstilen im hohen Alter – Einflüsse von Alter und Kohortenzugehörigkeit auf kulturelle Verhaltensmuster. In Genske, A., Janhsen, A., Mertz, M. & Woopen, C. (Hrsg.): Alternde Gesellschaft im Wandel – Zur Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft des langen Lebens. Wiesbaden: Springer (im Erscheinen).

Wagner, M. & Geithner, L. (2018): Die Lebenslaufperspektive. Theorie und Anwendung am Beispiel kultureller Aktivitäten im Alter. In Hank, K., Schulz-Nieswandt, F., Wagner, M. & Zank, S. (Hrsg.): Handbuch Alternsforschung, S. 109-129. Baden-Baden: Nomos.

Neise, M., Janhsen, A., Geithner, L., Schmitz, W. & Kaspar, R. (2018): Lebensqualitäten in der Hochaltrigkeit. In Hank, K., Schulz-Nieswandt, F., Wagner, M. & Zank, S. (Hrsg.): Handbuch Alternsforschung, S. 581-604. Baden-Baden: Nomos.

 
Forschungsberichte

Geithner, L., Arnold, D., Feiks, A., Helbig A. K., Scheipers M. & Steuerwald, T. (2016): Advanced Nursing Practice. Rahmenbedingungen in Deutschland und Literaturübersicht zu nationalen und internationalen Modellen erweiterter Pflegepraxis. Arbeits- und Forschungsberichte aus dem Projekt EB– Bildung als Exponent individueller und regionaler Entwicklung, 4, Hochschule Ludwigshafen.

 

Vorträge und Präsentationen

Geithner, L. & Reissmann, M. (2019). Gutes Leben im hohen Alter: Perspektiven aus Politik, gesundheitlicher Versorgung, Seniorenarbeit und Medien. Poster auf der Tagung „Gesund – erfolgreich – gut? Zur Diskussion gerontologischer und politischer Leitbilder des Alterns“. Oktober 2019, Nürnberg.

Geithner, L. (2019). „Sorge für und um andere Menschen“ im hohen Alter: Befunde der Hochaltrigenstudie NRW80+. Vortrag im Symposium „Leben im höheren, hohen und sehr hohen Alter: Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys (DEAS) und der Hochaltrigenstudie (NRW80+/D80+) zu sozialer Isolation und produktiven Tätigkeiten im Vergleich“ auf der Jahrestagung der Sektion III und Sektion IV der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) – Versorgung und Teilhabe. September 2019, Berlin.

Geithner, L. (2018). Diversity of Lifestyles. Living Successfully until Very Old Age. Keio-Cologne Lecture Series “Getting Old and Even Older – Pathways to Longevity and Implications for Society. Research and Experiences from Japan and Germany”. November 2018, Köln/Tokyo.

Geithner, L. (2018). Dimensions of Social Space in Very Old Age. Groups of Lifestyle and their Capital. Poster presented at the 24th Congress of Nordic Gerontology – Lessons of a Life Time. Mai 2018, Oslo.

Geithner, L. (2018). Die Vielfalt von Lebensstilen im hohen Alter. Vortrag im Symposium „Neue Facetten der Lebensqualität im sehr hohen Alter – Ergebnisse der NRW80+ Repräsentativbefragung“ auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) – Vielfalt des Alterns: biomedizinische und psychosoziale Herausforderungen. September 2018, Köln.

Geithner, L. (2018). Dynamics in Lifestyle and Practices of Distinction in Very Old Age: Intersectionalities between Age and Class. Paper presented at the Marie Jahoda Winter School of So-ciology – Doing Age: The Practices of Age and Ageing. November 2018, Wien.

Geithner, L. (2018). Lifestyles of People aged 80+: Still a Matter of Social Status? Poster presented at the Gerontological Society of America’s (GSA) Annual Scientific Meeting – The Purposes of Longer Lives. November 2018, Boston, MA.

Geithner, L. (2017). Lebensstile und Distinktion im hohen Alter – Eine qualitative Analyse. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie – Heterogenität des Alter(n)s. September 2017, Fulda.

Geithner, L. (2017). Lifestyles of the Very Old – A qualitative Analysis. Paper presented at the 13th Conference of the European Sociological Association – Ageing in Europe. August 2017, Athen.

Arnold, D. & Geithner, L. (2015). Advanced Nursing Practice in Westpfalz. Good Practice Criteria and Scenarios of Advanced Nursing Practice. Presentation and workshop at the 3rd International Congress of the German Network APN & ANP. September 2015, München.