Pflegegeld für Angehörige findet große Zustimmung

Das ceres-Forschungsprojekt „Normen im demographischen Wandel – Gesundheit und Krankheit, Solidarität und Gerechtigkeit (NoWa)“ hat erste Zwischenergebnisse präsentiert. Wie aus einer Online-Befragung von etwa 1.700 Stakeholdern aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens hervorgeht, befürworten 89% der Befragten ein Pflegegeld als Lohnersatz für pflegende Angehörige. Ebenfalls als wichtig erachtet werden eine professionelle Unterstützung in häuslichen Pflegearrangements, Beratungsangebote auf kommunaler Ebene sowie eine flächendeckende Prävention.

Nähere Informationen und weitere Ergebnisse finden Sie in der Pressemitteilung der Universität zu Köln sowie auf der ceres-Homepage.

NoWa wird vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert. ceres entwickelt in diesem Projekt gemeinsam mit dem izt – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung sowie dem Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) einen Kriterienkatalog für die Gesundheitspolitik. Praxispartner sind die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), der Deutsche Caritasverband und die Diakonie Deutschland.