Mariya Lorke, M.A.

Lebenslauf

 

Akademischer Werdegang

10/2009-08/2011

Masterstudium: Ethnologie und Sozialanthropologie (Westfälische-Wilhelms-Universität Münster)

10/2006-08/2009

Bachelorstudium: European Studies (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

 

Beruflicher Werdegang

seit 09/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Gesundheitskompetenz von Risikopersonen – Von der Information zum Handeln (RisKomp)“ bei ceres

seit 06/2015

Trainerin für interkulturelle Kompetenzen bei Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung e.V. (Münster)

seit 03/2012

freie Trainerin und Coach für interkulturelle Kompetenzen

 

Stipendien

10/2010-12/2010

PROMOS Stipendium (DAAD) für die Durchführung einer qualitativen Feldforschung im Rahmen der Masterarbeit bei Roma in Plovdiv (Bulgarien)

 

Weiterbildung

11/2015-01/2016

Weiterbildungen im Bereich Gesundheitswesen
Brücken bauen zu traumatisierten Flüchtlingen; Ausbildungsziel der gute Arzt/die gute Ärztin: Interdisziplinäres Forum; Aktuelle Themen aus der psychosomatischen Medizin; Sterben, Tod und Trauer in der Einwanderungsgesellschaft
(Bezirksärztekammer Nordwürttemberg; Deutsches Rotes Kreuz)

10/2016

Zertifizierung als Trainerin für interkulturelle Kompetenzen im Gesundheitswesen
(IKUD Göttingen)

05/2014-02/2015

Ausbildung zur Trainerin & Coach für interkulturelle Kompetenzen
(artop GmbH, Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin)

 

 


Publikationen und Präsentationen

 

Präsentationen

Lorke, M (2016), Wie verhalte ich mich selbst? Einsätze im interkulturellen Umfeld, 24. September 2016, LNA-Refresher, Stuttgart

Lorke, M (2017), Internationale Fachtagung „Integration durch Austausch - ein transnationaler Dialog“ Exkurs: Kulturschocktheorie, 25.-26. Januar 2017, Darmstadt

Lorke M, Ritzmann D (2017), Interkulturelle Kompetenzen im Gesundheitswesen, 52. Ärztekongress der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, 27.-29. Januar 2017, Stuttgart

 

Projekte und Lehre

Lorke M, Eligehausen S, ESE e.V. (2016), European Campus of Intercultural Perspectives 29. August–2. September 2016, Summer School, International Office der WWU Münster

 


Forschung

 

  • Gesundheitskompetenz von Risikopersonen – Von der Information zum Handeln (RisKomp)