Dipl.-Ges.Ök. Pauline Mantell

Lebenslauf

 

Akademischer Werdegang

seit 03/2014

Ph.D.-Studium „Interdisciplinary Program Health Sciences“
an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln

04/2015-02/2016

Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen
Fernlehrgang am cekib, Klinikum Nürnberg

10/2006-06/2012

Universität zu Köln
Studium der Gesundheitsökonomie

08/2010-02/2011

San Diego State University, San Diego, Kalifornien, USA

 

Berufliche Tätigkeiten

seit 05/2013

Uniklinik Köln, Forschungsstelle Ethik, Köln
Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt SysKomp

01/2012-06/2012

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Düsseldorf
Diplomandin beim Referat für gesundheitspolitische Grundsatzfragen

10/2011-12/2013

ZENO executive conferences /Zeminare, Heidelberg
Tagungssekretärin für Veranstaltungen für Führungskräfte im Gesundheitswesen (Einsatzorte: Köln, Düsseldorf, Neuss)

2005-2011

Studentische Hilfskrafttätigkeiten und Praktika bei der Uniklinik Köln, Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Bayer Health Care AG, Evangelisches Krankenhaus Köln-Weyertal

 

 


Vorträge, Präsentationen und Publikationen

 

Vorträge

10/2017

WPA XVII World Congress of Psychiatry, Berlin 08.-12.10.2017
“Peculiarities of health literacy in people with mental health problems”

10/2016

e:Med Meeting 2016 on Systems Medicine, Kiel, 04.-06.10.2016
“Acceptance of systems medicine by people at risk for mental disorders – Preliminary results of a qualitative study”

12/2015

Winter School on Integration and Translation in Systems Medicine, Hamburg, 01.-05.12.2016
„Systems Medicine – A Challenge to Health Literacy?“

11/2015

DGPPN Kongress, Berlin, 25.-28.11.2015
„Bedeutung der Gesundheitskompetenz für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Eine kritische Analyse des Forschungsstands.“

06/2013

Palliativmedizin und Hospizarbeit an den Ev. Kliniken Bonn , 19.06.2013
"Palliativärzte - eine besondere Spezies Arzt?"

 

Poster-Präsentationen

11/2015

3rd European Health Literacy Conference, 17.-19.11.2015, Brüssel
“Is there something Special about the Concept of Health Literacy in the Scope of Mental Health Problems? Findings from a Systematic Review”

10/2015

E:Med Meeting on Systems Medicine, Heidelberg, 26.-28.10.2015
“Systems Medicine in the Prevention of Mental Disorders – A legitimate Approach?”

10/2014

Internationales Symposium: »Health Literacy: Stärkung der Nutzerkompetenz und des Selbstmanagements bei chronischer Krankheit«, 30.10.2014, Zif, Bielefeld,
„Systemmedizin im Spannungsfeld der Risikoprofilbildung“

 

Publikationen

2013

Tamayo M.; Mantell P.: Palliativmediziner – Eine andere Art von Ärzten? In: Journal LebensWert 2013; 12 (01), S. 11.

2012

Tamayo M.; Mantell P.: Huptasch B.: Ärzte, aber keine Heiler: Untersuchung zum professionellen Selbstverständnis. In: Deutsches Ärzteblatt 2012; 109 (45), S. 2244 f.


Lehre und Forschung

 

Lehre

SoSe 2017

Querschnittsblock Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin: Selbstbestimmung in der Psychiatrie

SoSe 2017

Wahlpflichtblock Geschichte und Ethik der Medizin "Irrsinnig menschlich": Ethik in der Psychiatrie (Konzeption und Organisation)

WiSe 2016/17

Ringvorlesung „Der ganz normale Wahnsinn? Psychische Erkrankungen als gesellschaftliche Aufgabe“ (Konzeption und Organisation)

SoSe 2016

Querschnittsblock Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin: Entscheidungsfindung im Klinikalltag bei Einwilligungsunfähigkeit

WiSe 2015/16

Querschnittsblock Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin: Grenzen der Selbstbestimmung in der Medizin

 

Forschung

Gesundheitskompetenz unter den Bedingungen der Systemmedizin im Anwendungsbereich psychischer Gesundheitsstörung (SysKomp):Theoretische, normative und empirische Untersuchung im Bereich psychischer Störungen

„Die ärztliche Profession in der Fachdisziplin der Palliativmedizin im Rahmen der ambulanten Versorgung – eine Motivanalyse“ (01/12-06/12), in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

„Empirische Erhebung von Daten zum Einnahmeverhalten von Nahrungsergänzungsmitteln und oralen Kontrazeptiva“ (09/09-12/09), in Kooperation mit Bayer Health Care AG