Dipl. Jur. Anna Genske, M. mel.

Lebenslauf

 

Akademischer Werdegang

seit 10/2013

Promotionsstudium an der juristischen Fakultät der Universität zu Köln bei Prof. Dr. Christian Katzenmeier

04/2011-06/2012

Masterstudium Medizin, Ethik, Recht an der Martin-Luther-Universität, Halle an der Saale

08/2010

Erstes juristisches Staatsexamen vor dem Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamt (GJPA) Berlin-Brandenburg

10/2004-08/2010

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau, der Macquarie University, Sydney (Australien) und der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Beruflicher Werdegang

seit 08/2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle Ethik der Universität zu Köln sowie am ceres (derzeit im Projekt Riskomp)

12/2013 - 3/2017

Wissenschaftliche Koordinatorin des ceres (Cologne Centres for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health)

08/2012-07/2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (SNF) am Institut für Bio- und Medizinethik (IBMB) der Universität Basel

05/2011-07/2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Anwaltssozietät Böhmert und Böhmert am Standort Berlin in den Bereichen Urheberrecht und Wettbewerbsrecht

09-10/2011

Studienbegleitende Praktika auf der interdisziplinären Neuro-Intensivstation auf dem Campus Virchow-Klinikum der Charité Berlin sowie im Mutter-Kind-Zentrum des Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin

01-04/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Sozietät BMH Bräutigam & Partner – Rechtsanwälte und Notare, Berlin im Bereich Prozessführung

10-12/2010

Mitarbeiterin in der Verwaltung des Deutschen Bundestages

02-12/2007

Studentische Hilfskraft im Rechtsberatungszentrum Tenant's Union of New South Wales, Sydney, Australia

09-10/2006

Praktikum im Bundesministerium der Justiz in den Bereichen Arzthaftungsrecht, Schadensersatzrecht, Luftverkehrsrecht, Umwelthaftungsrecht

04/2006-02/2007

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der Universität Passau

 

Stipendien und Preise

09/2016

EACME Paul Schotsmann Prize (Abstract-Preis der Jahrestagung der European Association of Centres of Medical Ethics, 1. Preis)

10/2012-11/2013

Stipendiatin des BMBF geförderten Projekts TRANSDISS - Disziplinäre Forschung in der Transdisziplinarität: Dissertationen in der Technikfolgenabschätzung

08/2012-07/2013

Nachwuchsförderung des Schweizer Nationalfonds (SNF Prodoc)

02/2005-05/2010

Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Mitgliedschaften

Akademie für Ethik in der Medizin e.V. (AEM) 

Meris e.V. (http://www.meris-mer.de/meris-ev/
Verein zur Förderung des Interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurses

 

Weiterbildung

Workshop Neuroscience, Ethics and Law: New Challenges for Human Identity, Freedom and Responsibility, 6.-7. November 2013, Brocher Foundation, Genf, Schweiz 

Summer School ‘Ethical Challenges in a European Perspective’, 24. Juni.-5. Juli 2013, Centre européen d’enseignement et de recherche en Ethique (CEERE), Straßburg, Frankreich

Expert Workshop Values in Translational research, 22.-23. November 2012, Universität Twente, Niederlande

 

 


Publikationen

 

Aufsätze

Zur Einwilligungsfähigkeit bei schmerzbeeinträchtigten Patienten – zugleich Besprechung von OLG Koblenz, Urt. v. 1. 10. 2014 – 5 U 463/14 –, MedR 2016, S. 173-177.

Rethinking risk assessment for emerging technology first-in-human trials, Med Health Care Philos. 2016 Mar;19(1):125-39 (gemeinsam mit Sabrina Engel-Glatter).

Synthetische Prothese gegen Gicht? PrimaryCare 2012 (20): 392-393. (gemeinsam mit Bernice S. Elger und Sabrina Engel).

 

Präsentationen und Poster (peer-reviewed)

Genske A (2016), Decision Making Capacity and the Notion of Relativity in Dementia Patients - A Comparative Analysis in Medical Ethics and Law. (Präsentation), European Association of Centres of Medical Ethics (EACME) Annual Conference, 8.-10. September 2016, Leuven, Belgien

Genske A (2014), Normative Grundlagen der Einwilligungskompetenz von Patienten, Tagung Patientenautonomie und Informed Consent - Zwei Seiten derselben Medaille? (Poster), 12.-13. Juni 2014, Bielefeld

Genske A (2014), Einwilligungsfähigkeit von Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen aus rechtlicher Sicht (Poster), Tagung Randzonen des Willens - Entscheidung und Einwilligung in Grenzzonen der Medizin: Anthropologie, Psychologie, Recht und Ethik, 2.-5. April 2014, Hannover

Genske A, Elger B, Engel S (2013). The translation of synthetic biology medical devices into medical practice – Guiding the process (Präsentation), 12th Annual IAS-STS Annual Conference "Critical Issues in Science and Technology Studies", 5.-7. Mai 2013, Graz, Österreich

Satalkar P, Genske A, Shaw DM, Elger, BS (2013). First in Human (FIH) Trials of Nanomedicine: A fine balance between caution and progress (Poster), 6th CLINAM Conference, 23.-26. Juni, Basel, Schweiz

 

Eingeladene Präsentationen

Genske A, Elger B, Engel S (2013). Incomplete knowledge and the translation of synthetic biology medical devices into clinical practice, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), 18. April 2013, Karlsruhe

 

Sammelbandbeiträge

Genske A, Briske R, Brünner J, Mühlberg S, Raschke A, Die Beratung bei der Erstellung von Vorsorgeverfügungen – ein Leitfaden, Schriftenreihe Medizin-Ethik-Recht, Band 43, 2013

Genske A, Drittnützige Studien mit bewusstlosen Intensivpatienten - Legitimation und Grenzen, Schriftenreihe Medizin-Ethik-Recht, Band 44, 2013

 

Tagungsberichte (Auswahl)

Gerechtigkeit im Gesundheitswesen: Innovationen fördern, Dtsch Arztebl 2015; 112(16): A-726 / B-605 / C-585 (gemeinsam mit Björn Schmitz-Luhn).

 

 


Forschung

  • Dissertationsprojekt (Universität zu Köln): Grundlagen der Einwilligungsfähigkeit im Medizinrecht (Arbeitstitel)
  • Masterprojekt (MLU Halle-Wittenberg): Ethische und rechtliche Grundlagen und Grenzen der Forschung mit nicht-einwilligungsfähigen Patienten