Carolin Schwegler, M.A.

Lebenslauf

 

Akademischer Werdegang

2013-2017

Promotionsstudium Germanistische Linguistik, Universität Heidelberg

08/2014-11/2014

Graduate Research Trainee, McGill School of Environment (MSE), McGill University, Kanada

2006-2012

Magisterstudium Germanistik/Philosophie, Universität Heidelberg

 

Berufliche Tätigkeiten

seit 08/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres), Universität zu Köln

seit 04/2016

Lehrbeauftragte für Germanistische Linguistik, Universität Heidelberg

2012-2014

Wissenschaftliche Administration, Transcultural Studies, Universität Heidelberg

2010-2012

Wissenschaftliche Hilfskraft, Germanistisches Seminar, Universität Heidelberg

 

Stipendien

2013-2016

Deutsche Bundesstiftung Umwelt DBU (Promotionsstipendium)

06/2015

DAAD (Reisestipendium, ZHAW Winterthur Schweiz)

08/2014-11/2014

DAAD (Auslandsstipendium, McGill University Kanada)

12/2013

Transcultural Studies Heidelberg (Reisezuschuss, AUT Auckland Neuseeland)

09/2013

FAZIT-Stiftung (Reisestipendium, Aachen)

 

 


Publikationen, Vorträge und Lehre

Publikationen

Schwegler, Carolin (2017): Adjektivische Konzeptstellvertreter und ihre Funktion im Diskurs um Energie und Klima. Eine Fallstudie zur Volkswagen AG. In: Rosenberger Staub, N.; Kleinberger, U. (Hrsg.): Energiediskurs. Perspektiven auf Sprache- und Kommunikation im Kontext der Energiewende. (Sprache in Kommunikation und Medien, Bd. 10). Bern, Peter Lang, S. 241–267.

Schwegler, Carolin (2016): Das Argument „zukünftige Generationen“ in umweltethischen Konflikten. Funktionen des Ungeborenen. In: Breyer, T.; Müller, O. (Hrsg.): Funktionen des Lebendigen. Berlin/New York, de Gruyter, S. 123–157.

Schwegler, Carolin; Weber, Christina (2016): Die „nachhaltige Stadt“ in den Medien – Linguistisch-diskursanalytische Untersuchungen zur medialen Vermittlung von Stadt-Konzepten, In: Stier, M.; Berger, L. (Hrsg.): Die Nachhaltige Stadt. Initiativen zum Umweltschutz, 89. Berlin, Erich-Schmitt-Verlag, S. 29-51.

Schwegler, Carolin (2015): Understanding urban sustainability through newspaper discourse: A look at Germany. In: Journal for Environmental Studies and Sciences. Volume 5, Issue 1, S. 11–20. (DOI: 10.1007/s13412-014-0188-6)

Burel, Simone; Schwegler, Carolin (2014): Analysen textueller unternehmerischer Kommunikate: Identitätskonstruktionen und Argumentationsverhalten im Diskurs. In: Felder, E.; Müller, M. (Hrsg.): Diskurszukünfte – Jubiläumszeitschrift des Forschungsnetzwerks Sprache und Wissen, S. 30–32.

 

Vorträge

18.09.2017

“MCI-patients’ and caregivers’ expectations towards risk prediction of AD: Preliminary findings from the PreDADQoL interview study”, Posterpresentation auf dem Joint Mid-term symposium of ERA-NET NEURON JTC's 2015, 18.–19. September 2017, Riga, Lativa (ausgezeichnet mit dem Best Poster Award des European Research Area Network NEURON)

07.09.2017

„Argumentationen und argumentative Strategien in der Nachhaltigkeitskommunikation“, vorgestellt auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) 06.– 08. September 2017, Universität Basel, Basel, Schweiz

16.07.2017

“Expectations of patients with MCI and their caregivers towards predictive diagnosis of AD: a qualitative approach”, Posterpresentation auf der Alzheimer's Association International Conference (AAIC) 2017, 16.–20. Juli 2017, London, UK

29.06.2017

„Argumentationen und argumentative Strategien in der Nachhaltigkeitskommunikation“, vorgestellt auf der Tagung Nachhaltigkeit – Konzept, Kommunikation, Textsorten, 29. Juni – 01. Juli 2017, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Greifswald

29.06.2015

„Die Karriere von grün und sauber im deutschsprachigen Energiediskurs. Eine semantische Analyse“, vorgestellt auf der Tagung Energiediskurs, 29. Juni 2015, Winterthur, Schweiz

29.05.2014

„Sprachliche Konstitution von umweltethischen Wertebegriffen in Medien- und Unternehmenstexten“ im Rahmen des Deutsch-chinesisches Graduiertennetzwerk zur Intensivierung der Kooperation mit der Beijing Foreign Studies University im Bereich des wissenschaftlichen Nachwuchses: Fachkulturen – Sprachkulturen: Praktiken der fachlichen Wissenskonstitution in Deutschland und China, 27.–30. Mai 2014, Beijing Foreign Studies University, Peking, VR China

03.12.2013

„Positions, arguments and accountability – the role of companies in discourse of environmental ethics“, vorgestellt auf der 4th New Zealand Discourse Conference, 02.–04. Dezember 2013. AUT University, Auckland, Neuseeland

19.09.2013

„Positionen, Argumentationen und Verantwortlichkeit – Die Rolle von Unternehmen im umweltethischen Diskurs“, vorgestellt auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), 18.–20. September 2013, RWTH Aachen, Aachen

05.06.2013

„Linguistische Diskursanalyse – Untersuchungsgegenstand Mediendiskurs“, vorgestellt auf der DBU-Fachtagung „Die nachhaltige Stadt – Ein Zukunftsmodell?“, 04.–06. Juni 2013, Fraunhofer Campus, Stuttgart Vaihingen

06.04.2013

„Aufbau eines Medientextkorpus zur qualitativen Untersuchung der Umweltschutz- und Verantwortlichkeitsthematik unter Berücksichtigung der Vergleichbarkeit mit Unternehmenstexten“, vorgestellt auf der 3. STaPs-Tagung: Interdisziplinäre Perspektiven auf Sprache, Diskurs und Kultur, 05./06. April 2013, Universität Heidelberg, Heidelberg

Lehre

07/2017

Workshop: „Unsicherheiten beim Beschreiben des Gesund-/Krankseins“, gemeinsam mit Daniel Knuchel, Sommerschule 2017 des EZS Artikulation des Unsicheren (Universität Heidelberg)

SoSe 2017

Seminar: „Interaktion im Gespräch“ (Universität Heidelberg, gemeinsam mit Katharina Jacob)

SoSe 2017

Übung: „Interaktion im Gespräch – Analysen und Anwendungsgebiete“ (Universität Heidelberg)

SoSe 2016

Seminar: „Argumentation und Rhetorik“ (Universität Heidelberg)

07/2014

Workshop: „Historizität als vertrauensstiftendes Argument in der Unternehmenskommunikation. Linguistische Textanalyse zur Faktualität und Fiktionalität“ gemeinsam mit Simone Burel, Sommerschule des EZS (Universität Heidelberg)

 

 


Forschung

Ethical and Legal Framework for Predictive Diagnosis of Alzheimer’s Disease: Quality of Life of Individuals at Risk and their Close Others (PreDADQoL)

Gesundheitskompetenz unter den Bedingungen der Systemmedizin im Anwendungsbereich psychischer Gesundheitsstörung (SysKomp)

Argumentation und Persuasion. Linguistische Untersuchungen zu ökologischer Nachhaltigkeit im Diskurs zwischen Wirtschaft und Gesellschaft (Dissertationsprojekt)

 

Forschungsschwerpunkte

Angewandte Linguistik, qualitative Diskurs- und Inhaltsanalyse, Gesprächs- und Argumentationsanalyse, semantische Analyse, Umwelt- und Medizinethik, Philosophie der Gerechtigkeit